Geringer Vorschub

Alle Themen für die kleine große Säge LT15
Antworten
Kloppi
Beiträge: 2
Registriert: 16. Jul 2022, 00:45
Säge: LT 15 Classic

Geringer Vorschub

Beitrag von Kloppi »

Hallo zusammen,
Ich habe mir im Frühling eine sehr gut erhaltene, gebrauchte LT 15 Classic gekauft.
Der Plan ist es damit das angefallene Käferholz aus dem eigenen Wald zu Bauholz zu verarbeiten.
Dir Stämme haben einen Durchmesser bis zu ca. 60cm.
Beim Kauf der Säge wurden mir sowohl die 10/30 Universalband als auch die 7/34 für Käferholz mitgegeben.
Wir haben mit einem 10/30 Band angefangen. Im Laufe der Tage haben wir ebenfalls ein 7/34 Band ausprobiert.
Meine, noch recht leihenhafte Meinung was das Sägen angeht meint, dass das 7/34er Band deutlich besser läuft als das 10/30er.
Mir ist nur aufgefallen, dass selbst bei einem Durchmesser von 45 cm die Säge trotz langsamen anfahren total an Leistung verliert , und die Drehzahl hörbar langsamer wird. Der Vorschub muss also während dem gesamten Schnitt sehr minimal gehalten werden.

Liegt dieses Problem wirklich nur an dem Stamm, oder sollte ich was anderes machen?
Band, Wasser, Motor…

Falls es hier erfahrene Säger gibt, die mir dazu ein paar Auskünfte geben können, wäre ich sehr dankbar.
Und falls noch wichtige Angaben fehlen, bitte einfach nachfragen!

Die Säge ist aus 2016, elektrischer Vorschub, elektrische Höhenverstellung, Sw10 und eine Bettverlängerung sind vorhanden.

Lieben Gruß
Tim
Holzwurm
Beiträge: 365
Registriert: 22. Okt 2017, 18:50
Säge: LT15

Re: Geringer Vorschub

Beitrag von Holzwurm »

Hallo,
ich säge seid 2006 mit einer LT15 mit Dieselmotor ohne Elektrischen Vorschub.
Ich kann nur sagen, je breiter der Schnitt, je langsamer geht es vorwärts.
Auch das Wachstum deiner Stämme hat einfluss auf den Vorschub, Holz mit engen Jahresringen hat mehr wiederstand als Holz mit breiten Jahresringen.
Was auch ist, das das Band mit der Zeit an schärfe nachlässt, was durch Verunreinigung der Schnitteinlaufseite, beschleunigt wird.
Ausser Du hast an deiner Säge einen Vorschneider.

Gruß Schwab
Benutzeravatar
camion23
Beiträge: 89
Registriert: 20. Jul 2020, 08:00
Säge: LT15 Classic

Re: Geringer Vorschub

Beitrag von camion23 »

Hallo,
also bei Fichte, 45cm Durchmesser, dauert ein Schnitt auf 4-5m Länge ca. 45 Sekunden.
Nur mal so als Gedanke, wie lange schneidest du pro Stamm/Schnitt, von der reinen Zeit her?

Die Drehzahl geht hier bei Fichte gar nicht runter.

Eiche, gleiche Dimensionen braucht ca. 50-55 Sekunden...
Bei Akazie ist es mir aufgefallen, die ist sehr hart und es dauert länger....

Das mit der Drehzahl wundert mich, die geht hier eigentlich nie runter, bzw.
wir haben manuellen Vorschub und drücken natürlich nicht wie Ochs.....

Wasser macht das Sägen nicht unbedingt leichter aber ruhiger...
Das Band bleibt sauberer.

;-)
Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.
Holzfux
Beiträge: 39
Registriert: 21. Mär 2020, 19:23

Re: Geringer Vorschub

Beitrag von Holzfux »

Servus und Grüss Gott,
Mit der Zeitangabe das kann man nicht verallgemeinern, Holz ist ein indiv. Werkstoff!
Das Wichtigste ist das Du ein Gefühl für den Vorschub bekommst was beim Elektronischen am Anfang noch schwieriger ist als bei der Handkurbel!
Borkenkäferholz im halb bis Trockenen Zustand ist vom wiederstand nicht zu unterschätzen da das Holz schon fester und das Harz schon zäh wird! Beides Bremst sehr!
Gruss Hfx
Kloppi
Beiträge: 2
Registriert: 16. Jul 2022, 00:45
Säge: LT 15 Classic

Re: Geringer Vorschub

Beitrag von Kloppi »

Hallo zusammen,
Danke erstmal für die schnellen Reaktionen.

@Holzwurm

Einen Vorschneider habe ich nicht, jedoch befreien wir die Stämme vor dem Sägen komplett von der eh schon lockeren Rinde, und fegen sie anschließend ab. So gibt es nur noch wenige Verunreinigungen außen am Stamm.
Mehrmals hatte ich jetzt schon das Gefühl das ich das Band wechseln muss weil ich den Vorschub stark reduzieren musste. Nach dem abschneiden der Schwarten und dem drehen des Stammes ging es dann aber plötzlich wieder schneller voran. Deshalb denke ich auch das es einfach am zu sägenden Durchmesser liegt.

@camion23

Die Zeit kann ich so ungefähr auch bestätigen, jedoch nicht bei den Schnitten die durch den vollen Durchmesser müssen. Da dauert es eher so 90 Sek. auf 5 m Länge.
Sobald dann aber die Schwarten weg sind liege ich so ungefähr in dem Bereich.

Das hat @Holtfux glaube ich auch ziemlich zutreffend beschrieben. Kein Baum ist wie der andere, teilweise sind die Fichten schon sehr trocken, bei anderen habe ich vorallem im dicksten Bereich das Gefühl das noch recht viel Feuchtigkeit drin ist. Vielleicht tut sich gerade da auch das Käferholzband sehr schwer, da einfach noch sehr viel Feuchtigkeit im Holz ist.
Das Gefühl für den Vorschub wird mit der Zeit mit Sicherheit kommen. Wir probieren momentan auch wo die optimale Geschwindigkeit liegt, wie wir die Stämme drehen (90 oder 180 Grad) und wie wir am maßhaltigsten sägen können.

Ich denke die Zeit wird vieles bringen, es ist aber schonmal gut zu hören das auch das Käferholz teilweise nicht so leicht zu sägen ist wie man denkt!

Gruß
Tim
Holzwurm
Beiträge: 365
Registriert: 22. Okt 2017, 18:50
Säge: LT15

Re: Geringer Vorschub

Beitrag von Holzwurm »

Hallo noch mal zusammen,
ich habe am Anfang auch die verschiedenen Bänder ausprobiert ohne das ich viel unterschied zwieschen den Bändern festgestellt hätte.
Vielleicht liegt es auch daran, das viel wechselnde Holzarten säge.
Darum säge ich jetzt seid 16 Jahren nur noch mit dem Standart Band.
Gruß Schwab
Sepp
Beiträge: 1
Registriert: 28. Sep 2020, 22:17
Säge: Lt 15 Classic

Re: Geringer Vorschub

Beitrag von Sepp »

Hallo ich bin auch ein LT 15 Classic Säger,und hat auch Mal dieses Problem ! Bei meiner säge war der Keilriemen des e Motors zu wenig gespannt ! Einfach Mal prüfen und laut Anleitung Spannen! Gruß Sepp
saegespan
Beiträge: 4
Registriert: 12. Nov 2021, 18:18

Re: Geringer Vorschub

Beitrag von saegespan »

Hallo,

bei mir lag es auch an der fehlenden Keilriemenspannung, der freundliche Servicemann von Woodmizer kannte die Symptome und
wusste sofort die Lösung.
Ich dachte am Anfang, die Stern Dreieckumschaltung ist defekt, da das Band beim Sägen fast stehengeblieben ist.
viele Grüße
Antworten