Antrieb Keilriemen

Alle Themen für die kleine große Säge LT15
Antworten
fölser
Beiträge: 15
Registriert: 26. Okt 2017, 18:54
Säge: LT15

Antrieb Keilriemen

Beitrag von fölser » 22. Mär 2020, 20:12

Hallo Säger,

Ich säge seit 2015 mit einer LT 15 und habe bis jetzt ca. 200-300fm gesägt. In der zwischenzeit habe ich den Antriebskeilriemen 1x gewechselt,
weil der Antrieb überlastet wurde und der Riemen durch das durchdrehen der Keilriemenscheibe zu rauchen begonnen hat und Schaden erlitten hat.

Frage an euch:
Wer hat den Keilriemen schon gewechselt?
Wer hat die Antriebskeilriemenscheibe schon gewechselt? meine finde ich schon abgenutzt.

Ich finde der Keilriemen muss viel leisten.

Vor kurzen hat ein Landwirt im Ort eine LT 15 Start bekommen die ich mir angeschaut habe, bei dieser Säge kann man den Antrieb entspannen, was mir gut gefallen hat.

Bei der LT15 ist der Antrieb immer auf Spannung, ob das für die Lager gut ist?

Bin auf eure Antworten und Meinungen schon gespannt.

Mfg
Fölser josef ein begeisterter LT 15 Säger

hackl69
Beiträge: 131
Registriert: 18. Okt 2017, 21:35
Säge: LT 15 S3E / Vorschn.

Re: Antrieb Keilriemen

Beitrag von hackl69 » 22. Mär 2020, 21:32

Hallo Flößer,
Meinst du die Keilriemenscheibe am Antriebsmotor, was hast du für ein Antrieb elekt. oder Verbrennungsmotor. Ich hab die meine knapp über zwei Jahre ist mir aber noch nie aufgefallen dass der Riemen durchgedreht hätte. Da muss ich direkt mal ein Auge drauf werfen, ob da ein Verschleiß zu sehen ist. Wenn schon mal was schwer zu sägen war, dann hat eher die Überlastsicherung angesprochen. Über die dauerhafte Keilriemenspannung mach ich mir keine Sorgen über einen Lagerschaden und so, das wäre dann bei vielen Maschinen so.
Mfg Werner

Holzwurm
Beiträge: 208
Registriert: 22. Okt 2017, 18:50
Säge: LT15

Re: Antrieb Keilriemen

Beitrag von Holzwurm » 23. Mär 2020, 00:19

Hallo,
ich habe meine LT15 mit Dieselmotor seit 2006.
Der erste Antriebsriemen hat über 2 Jahre gehalten.
Später war er teilweise schon nach 2 Stunden eingerissen.
Schuld waren damals ausgehärtete Motorlager. Für die Fehler Findung, mit WM Unterstützung, hat über 6 Monate gedauert.
Danach haben die Antriebsriemen von WM, eine haltbarkeit von ca. 6 Monaten, je nach wieviel gesägt wird.
Jetzt war ich mal bei Keilriemen Händler, als er meinen Antriesriemen sah und ich ihm bestätigte das die Säge über eine Spannrolle eingekuppelt wird.
Sagte er mir, dieser Riemen wäre für eine Spannrolle nicht geeignet. Jetzt habe ich einen mit Kevlar seele.
Mal sehen ob der länger hält, ich muss die Tage 5-6 Tage am Stück sägen, ein größerer Auftrag.

Das der Antriebsriemen durchrutscht, höre ich viel früher als das er raucht und nehme die Vorschubgeschwindigkeit zurück.
Das der Antriebsriemen durchrutscht, kommt gerne bei voller Schnittbreite und hartem, trockenem Holz oder bei weichem fasrigem Holz vor.

Gruß Schwab

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste